Die Jungschützen Menzelenerheide bauten zum siebten Mal einen Karnevalswagen – diesmal mit dem Motto: „Zirkus Jusch“. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres begannen die Aufräum- und Abrissarbeiten am Karnevalswagen.

Der Verschleiß des Materials und des Aufbaus im Laufe der letzten Jahre war einfach zu hoch und so war es zu gefährlich, den Wagen so bestehen zu lassen. Deshalb entschieden sich die Jungschützen, den gesamten Aufbau des Wagens bis auf den Boden abzureißen und komplett neu mit besseren Materialien wiederherzustellen. Hierzu wurden großen Werbeplatten aus Holz beschafft, sodass der Wagen wieder eine Verkleidung bekam.

karneval2019 klein

Im vorderen Teil des Wagens wurden zwei Türme gebaut – zum einen als Lager für das Wurfmaterial und zum anderen als Stand für die Zapfanlage und weitere Kaltgetränke. Im hinteren Teil wurden eine Eintrittskasse für den Zirkus und auf der gegenüberliegenden Seite eine zweite Kasse gebaut, die gleichzeitig als Unterstand für unseren DJ und sein DJ-Pult diente. In der Mitte des Wagens wurde ein Mast errichtet, der mit Stahlseilen eine Verbindung zu den vorderen Türmen und mit den hinteren kleineren Hütten/Kassen hatte. Weiterhin wurden zusätzlich sehr viele bunte Fähnchen als Dekoration am Mast und den Stahlseilen befestigt. Die Außenfassade des Karnevalswagens wurde bunt angemalt und zusätzlich mit vielen Tieren und Luftballons verziert. Die Damen sowie auch die Herren kostümierten sich einheitlich als Clowns.

Auch in diesem Jahr wurden wieder Listen mit Namen und Uhrzeiten gefertigt, sodass der Wagen und auch die Besucher am Straßenrand durch die unten laufenden Personen geschützt wurden.

Das Wurfmaterial wurde von unserem Karnevalsausschuss besorgt, wobei wir auch noch einige Spenden an Wurfmaterial von verschiedenen Geschäften erhielten. Dazu verteilten wir in Menzelen und in Veen Flyer für das diesjährige „Niederrheinische Bierfest 1.1“.

Die Jungschützen Menzelenerheide hatten an beiden Karnevalstagen eine Menge Spaß und haben mehr als gut gefeiert, trotz des schlechten und stürmischen Wetters am Rosenmontag. Die Jungschützen lassen sich halt das Feiern nicht vermiesen.

Zuvor stand Ende Dezember 2018 noch ein großer Umzug des Karnevalswagens an. Aufgrund der Umstände, dass die Jungschützen ab dem 01.01.2019 nicht mehr in ihrer bisherigen Unterkunft weiterbauen durften, suchten sie verzweifelt nach einer neuen Unterkunft. Diese fand sich jedoch zum Glück relativ zügig. Der Bau des Wagens musste ja schließlich weitergehen. Die Jungschützen zogen innerhalb von Menzelen-Ost von der Neuen Straße zur Ringstaße um – eine optimale Lösung.

Bedanken wollen wir uns bei Karl Terhorst für den Anhänger, bei unserer neuen Unterkunft des Karnevalswagens, bei Ingo Hußmann für die Farbe, bei unserem Fahrer des Karnevalswagens, bei Hans Schmeida für die großartige und laute Musikanlage und bei unseren DJs Stefan Heistermann und David Polm, bei Dennis Wierz und Michael Laakmann für die Zapfanlage und bei allen anderen Spendern und Helfern, die es uns ermöglicht haben, so einen tollen Wagen zu bauen.

Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Karnevalswagen!!!

Countdown

Social Media